Hammereisenbach
Stadtansicht Vöhrenbach

Hammereisenbach

Die Ortschaft Hammereisenbach-Bregenbach zählt 600 Einwohner.
Ortsvorsteher: Patrik Hellenschmidt
Telefon: 07567 / 933803
Internet: www.hammereisenbach.de

Ortschaftsrat

Ortsbeschreibung

Ruine Neu Fürstenberg in Hammereisenbach-Bregenbach

Hammereisenbach liegt entlang eines kleinen Flüsschens, dem Hammerbach, das unterhalb des Seitentals in die Breg mündet. Gasthäuser, Persionen und Ferienwohnungen laden zu einem Besuch in unserem Ort ein. Auch die einheimischen Vereine gestalten das Alltagsleben hier bunt und abwechslungsreich. Da gibt es z. B. zahlreiche Fasnachtsveranstaltungen, die ein lustiges Treiben versprechen. Außerdem gibt es die verschiedensten sportlichen Aktivitäten. Auch ein Laientheater probt hier seine Stücke, bevor sie in der Festhalle im Ort aufgeführt werden.

Hammereisenbach war ein fürstenbergischer Ort, in dem seit dem 16. Jahrhundert ein Hammerwerk betrieben wurde und auf dessen Gemarkung bis zum Bauernkrieg in der Burg Neufürstenberg die herrschaftliche Verwaltung amtete. Die heutige Ruine Neufürstenberg, von der über dem Ortsteil noch die hohe und relativ seltene Schildmauer aufragt, ist ein beachtliches und gut zu erreichendes Ausflugsziel. Ebenso das unweit davon gelegene archäologische Denkmal "Krumpenschloss", eine mysteriöse, noch nicht eindeutig zuschreibbare und datierbare, augenscheinlich aber sehr alte Wallanlage von etwa 100 m auf 80 m. Vermutet wird, dass es sich um ein keltisches Relikt handelt, eine Kultstätte oder Fluchtburg. Die Anlage liegt inmitten anderer, auf einander beziehbare keltischen Anlagen.

Hammereisenbach Blick vom Sommerberg

Top